galerie goltz an der philharmonie
  Die Galerie in der größten Metropolregion Deutschlands


Termine 2. Halbjahr 2021


IVO LUCAS

chamber of reflection

4. September bis 23. Oktober 2021

Vernissage
Samstag, 4. September 2021 von 12 bis 16 Uhr
Ivo Lucas ist anwesend.

Ivo Lucas - chamber of reflection

Das Werk von Ivo Lucas hat sich in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich entwickelt. Malerisch ästhetisch und konzeptuell folgt Ivo Lucas keinen Modeströmungen, sondern ist nur der Qualität und dem Willen zur persönlichen und künstlerischen Entwicklung verpflichtet. Immer wieder wechseln sich in seinem spannungsreichen Werk figurative und abstrakte Elemente ab. Dabei folgen Bildideen und Titel meist sehr präzisen Inhalten. Ivo Lucas gelingt es zum Zeithorizont sowohl Ästhetik, Inhalt, Technik, Individualität, Innovation und authentische Wirkung zu einer Synthese zu bringen. Seine aktuellen Arbeiten kreisen um das Thema der Selbstreflexion und der ästhetischen Reflexion im Sinne von Spiegelungen und optischen Phänomenen. Das Licht und die Farbe nehmen im Œuvre von Ivo Lucas eine geradezu autonome Bedeutung ein.

Inspiriert von der Beschäftigung mit dem Schmetterlingseffekt und der Erkenntnis, dass minimale Veränderungen zu großen Auswirkungen im System führen können, beschäftigt sich Ivo Lucas mit vielen Implikationen physikalischer und soziologischer Phänomene. Fast alle noch so abstrakt erscheinenden Arbeiten zeichnet ihre starke Dreidimensionalität aus. Fast alle Gemälde haben eine vexierbildhafte Qualität, die aus verschiedenen Standorten zu völlig neuen Seeerlebnissen führen können.

Manchmal erscheinen Räume als Erzählebenen anderer Bilder als Zitate kunsthistorischer Vorbilder nach alten Meistern oder historischer Architekturen.

Die Bandbreite der kunsthistorischen Bezüge ist vielfältig: Das „Blumenzimmer“ bezieht sich auf Adam und Eva, andere Arbeiten tragen im Titel den Bezug zum „Hortus Conclusus“, wieder andere zitieren in Ausschnitten historische Verkündigungsdarstellungen bis hin zu Repräsentationen von Gott Vater Jesus und der Heiliggeisttaube im Kreis der Engel bei „Sweet Jesus“.

Neben der Malerei, die er aktuell meisterhaft fast nur in Ölfarben ausgeführt, arbeitet Ivo Lucas auch konzeptuell mit Stickereien, in denen Symbole seiner Kryptografien wie Enigma oder Evolution lesbar sind.

Eine neue Kunstgattung hat sich Ivo Lucas überdies mit seinen unikativen Lichtobjekten der Serie „Confetti“ erschlossen. LED Lichter verwandeln theoretische Inhalte in optische Phänomene. Ästhetik und Transzendenz finden bei Ivo Lucas eine spannende Symbiose.

 

Colmar Schulte-Goltz


The work of Ivo Lucas has developed continuously over the past decades. In terms of painting aesthetics and concepts, Ivo Lucas does not follow any fashion trends, but is only committed to quality and the will for personal and artistic development. Time and again, figurative and abstract elements alternate in his exciting work. His ideas of pictures and titles usually follow very precise contents. Ivo Lucas succeeds in synthesizing aesthetics, content, technique, individuality, innovation and authentic effect. His current works revolve around the theme of self-reflection and aesthetic reflection in the sense of reflections and optical phenomena. Light and colour take on an almost autonomous significance in the oeuvre of Ivo Lucas.


Inspired by the butterfly effect and the realization that minimal changes can lead to major effects in the system, Ivo Lucas deals with many implications of physical and sociological phenomena. Almost all of his works, however abstract they may seem, are characterized by their strong three-dimensionality. Almost all paintings have a vexed-image quality, which can lead to completely new sea experiences from different locations.

Sometimes spaces appear as stage settings of other paintings as quotations of art-historical models based on old masters or historical architecture.

The range of art-historical references is diverse: the ‘Flower Room’ refers to Adam and Eve, other works bear the reference to the ‚Hortus Conclusus‘ in the title, still others quote historical depictions of the Annunciation in excerpts up to representations of God the Father Jesus and the Holy Spirit dove in the circle of angels in ‘Sweet Jesus‘

In addition to painting, which he currently does masterfully almost exclusively in oils, Ivo Lucas also works conceptually with embroidery, in which symbols of his cryptographies such as Enigma or Evolution can be read.

Ivo Lucas has also opened up a new genre of art with his unique light objects of his ‚Confetti’ series. LED lights transform theoretical content into optical phenomena. Aesthetics and transcendence find an exciting symbiosis in Ivo Lucas' work.

 

 

Colmar Schulte-Goltz


LUCIA DELLEFANT

make some trouble

30. Oktober bis 18. Dezember 2021


SUMMER JOURNEY
through international artist's studios

17. Juli bis 28. August 2021


XIANWEI ZHU
chen si - lost in thought